Programm  B                                   Intensivreinigung alkalisch/ sauer




Geltungsbereich:
Gesamtbetrieb

Beschriebene Ausführung:

Ausführung einer alkalischen oder sauren Intensivreinigung

Ziel:

Normal aufgebaute Verschmutzungen sollen beseitigt werden.

Prüfung der Zielerreichung:
Regelmäßige Kontrolle durch OL
Stichprobenartige Kontrolle durch BL
Reklamation durch Kunden

Vorgehensweise
Alle vorgereinigte Maschinen, Anlagen, Konstruktions- teile, Behältnisse, Stellagen, Wandflächen, Türen, Pendeltüren, Zwischenverglasungen und Bodenflächen werden mit alkalischen Reinigungsmitteln allseitig und vollflächig von unten nach oben eingeschäumt. Tische, Behältnisse und Stellagen sind umzukanten. Maschinelle Anlagen werden angefahren. Beim ersten Einschäumen werden nicht zugänglichen Bereich ein- geschäumt. Die Einwirkzeit der Reinigungsmittel beträgt 15 Minuten. Hochdruckgeräte werden auf die höchste Stufe gestellt und die Wassertemperatur wird auf min. 40° und max. 60° eingestellt.

Maschinen und Transportbänder laufen lassen.

Eiweiß- und Fettbeläge werden mit gezieltem Hoch- druckstrahl von oben nach unten arbeitend allseitig entfernt.

An schwer zugänglichen Stellen sind geeignete Winkel- lanzen einzusetzen.

Türen und Klappen werden geöffnet, um allseitig reinigen zu können.

Behältnisse sind umzukanten, so dass Reinigungs- flüssigkeit auslaufen kann.

Kachelwände, Kunststoffwände, Metalltüren, Kunst- stoffpendeltüren und Streifenvorhänge werden mit Hochdruckstrahl gereinigt. Die Zwischenverglasungen werden wie Kachelwände behandelt. Sielroste werden herausgenommen und wie auch die Sielrinnen mit Hochdruckstrahl gereinigt. Auffangbehälter der Siel- einäufe werden herausgenommen und mit Hochdruck- strahl gereinigt. Geruchsverschlüsse werden herausge- nommen und mit Hochdruckstrahl gereinigt. Alle gereinigten Bereiche werden mit Schwallwasser gespült. Maschinen und Transportbänder sind laufen zu lassen und mit schwachem HD-Strahl abzuspülen. Wasserlachen werden vom Fußboden abgezogen.

Zur Vermeidung von Kalk- und Rostablagerungen wird in Intervallen ein sauer eingestelltes Schaum- reinigungsmittel verwendet. Der Regelfall bei einer 5-Tage-Woche ist der Donnerstag. Der darauf folgende Tag ist nicht geeignet, weil das Desinfektionsmittel sich nicht mit dem saueren Reiniger verträgt (Bildung von Chlorgas)


©AMD 2011

.